Branche

Öffentliche Verwaltung

Situation/Auftrag

Der Kunde hat eine interne Beratergruppe, die vor allem im IT-Support in Bezug auf SAP-Anforderungen den Kollegen hilfreich zur Seite steht. Gerade wenn es um Herausforderungen rund um das Thema „Computer“ geht, sind in vielen Unternehmen Emotionen unterschiedlichster Art bei den Mitarbeitern vorprogrammiert. Daher war hier die Frage, wie die Berater motivierend auf die Anwender einwirken können und dabei auch die eigene Motivation nicht aus dem Blick verlieren.

Vorgehensweise und Inhalte

Insgesamt sollte die Veranstaltung 35 Personen ansprechen. Somit war ein „normales“ Seminar, das unseren Qualitätsansprüchen genügt, nicht durchführbar, da wir abhängig vom Thema eine maximale Teilnehmerzahl
von 12 zu Grunde legen. Also entwickelten wir ein alternatives Szenario. Wir haben einen allgemeinen einleitenden Grundlagenteil im Plenum durchgeführt und anschließend in 3 Gruppen weitergearbeitet, wobei es drei inhaltliche Stationen gab, die jeder Teilnehmer durchlaufen hat. Ähnlich wie beim Zirkeltraining, das Sie vielleicht noch aus dem Sportunterricht kennen. Wir haben im Vorfeld die wichtigsten Aspekte identifiziert und den einzelnen Stationen zugeordnet. Die drei Lernfelder, um (selbst-) motivierend wirken zu können waren dabei:

  1. Gesprächsführung in Konflikten,
  2. der Blick auf mich selbst,
  3. Argumentation und positives Formulieren.

Ergänzt haben wir das Ganze mit einem World Cafe zu Fragestellungen, die die Teilnehmer bewegt haben.
Abgeschlossen wurde dieses Training mit einem „Reflecting Team“. Hier hatten die Teilnehmer noch einmal die Möglichkeit persönliche Fragestellungen in das Seminar einzubringen, um konkrete Hilfestellungen und Ideen
von den Kollegen zu bekommen.

Ergebnisse und Fazit

Das Seminar fand in einer insgesamt sehr interaktiven Form statt. Wir haben viele Situationen betrachtet und trotz der vielen Teilnehmer individuell gearbeitet. Ziel war es, allgemeine Hinweise zu geben und diese individuell zu übersetzen. Gerade die Gruppenarbeiten haben da einen besonderen Mehrwert gebracht.

Resonanzen der Teilnehmenden im Anschluss

Was von den Teilnehmern als besonders erfrischend wahrgenommen wurde war, dass Sie zum einen die Möglichkeit hatten, im Austausch mit über 30 Kollegen zu stehen und unterschiedliche Eindrücke zu bekommen, aber dennoch in Gruppen intensiv arbeiten zu können. Darüber hinaus wurde die Abwechslung, mit unterschiedlichen Trainern zusammen zu arbeiten als positiv bewertet und zu guter Letzt natürlich, viele neue Impulse zu bekommen, wie sie ihre Situation in Zukunft alternativ gestalten können.

 
 

Großgruppenveranstaltung Motivation