Zielgruppen

Führungskräfte aller Ebenen, Personalverantwortliche

Ziele

    • Erkennen, ob der Mitarbeiter nicht kann oder nicht will
    • Zielgenauer Umgang mit den Mitarbeitern
    • Gewinnen von Klarheit im Führungshandeln

    Inhalte

    Motivation

    • Welchen Mitarbeitertypen packe ich wie?
    • Warum könnte der Mitarbeiter sich ändern wollen?
    • Was könnte sich beim Mitarbeiter geändert haben?



     

     

    Führung

    • Setzen Sie klare Zeichen für alle Mitarbeiter
      • „Low performen“ lohnt sich nicht
      • Nicht androhen, sondern ankündigen
    • Die Führungskraft als verlässlicher Partner
    • Jeder Mitarbeiter hat die Wahl, wie er geführt wird
    • Die Führungseigenschaften

    Fokus

    • Worauf richten Sie Ihre Aufmerksamkeit?
    • Wie viel Zeit investieren Sie in die einzelnen Mitarbeiter?
    • Wie halten Sie mit Ihrer eigenen Energie Haus?

    Personalentwicklung

    • Welche Fähigkeiten fehlen?
    • Welche Maßnahmen ergreifen wir, um Abhilfe zu schaffen?

     

     

    Methoden

    • Experteninput
    • Führungsübungen
    • Gruppenarbeiten
    • individuelles Feedback

    Praxisbezug

    Ein sehr praxisorientiertes Vorgehen, ein individueller Zuschnitt des Semi-nars im Vorhinein, aktives Einbeziehen der Teilnehmer und „spielerisches Lernen“ fördert die effiziente und erfolgreiche Umsetzung des vermittelten Wissens von der Theorie in den täglichen Arbeitsablauf. Im Seminar findet ein regelmäßiger Wechsel von Informations- und Trainingssequenzen mit Einzel- und Gruppenarbeiten, Plenumsdiskussionen und Übungen statt.

    Seminardauer:

    Termine Orte Frühbucherpreis* Preis (zzgl. MwSt.) Anmelden
    2 Tage

    1. Tag 10.00 - 17.30 Uhr
    2. Tag 09.00 - 16.30 Uhr
    Teilnehmeranzahl:

    Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt auf:

    6 Personen

    Zur Zeit keine Termine.

    Gern führen wir einen weiteren Termin dieses Seminars für Sie durch. Sprechen Sie uns an! Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

        * bei Buchungen spätestens 8 Wochen vor Seminarbeginn


     
     

    Umgang mit Low-Performern